über rosa reisen

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht - 35 Jahre reisen bedeutet viele Wege, sehr viele Bilder und eine Menge Geschichten

John Steinbeck hat gesagt: "Jede Reise ist wie ein eigenständiges Wesen" keine gleicht der anderen". Reisen wird nie langweilig, die Orte mögen die selben sein, die restlichen Zutaten sind immer anders. Jede Reise ist ein ganz eigener Cocktail aus Erlebnis, Begegnung und persönlicher Entwicklung. So, wie der Mensch sich ändert, ändert sich sein Zugang zur Welt.

aboutme

Autor Rosa Hackl

Rosa Hackl

Reiseleitung rund um den Globus

Über 35 Jahre Reiseleitung bedeuten viele Geschichten und noch mehr Bilder. Jede Reise ist anders, daher sind auch die Bilder und Geschichten nie die Selben. Jede Reise schreibt ihre eigene Geschichte ins Tagebuch des Lebens. 

"Reisen sollte nur ein Mensch, der sich ständig überraschen lassen will

Gastautoren

Gastautoren

Reisende, die von ihren Reisen erzählen

Angkor

Jeder der reist, hat eine Geschichte zu erzählen, Reisetexte und Bilder von den "Anderen".

Die Geschichte des Reisens ist so alt wie die Menschheit, bereits in der Antike soll es, neben Handels-und Pilgerreisen, Vergnügungsreisen gegeben haben. Die Wikinger reisten zwar um Beute zu machen, aber als Entdecker gelangten sie im Westen bis ins kanadische Neufundland und im Osten bis weit nach Russland. Marco Polo soll auf dem Rücken von Kamelen, Pferden oder Maultieren 24.000 Kilometer zurückgelegt haben und der portugiesische Seefahrer Ferdinand Magellan startete am 10. August 1519 seine Weltumseglung. Im 18. Jhdt. wurde der Bildungsaspekt des Reisens wichtig. Humboldts Amerika-Reise war eine Forschungsexpedition, die das allgemeine Fernweh weckte, während Goethe die Menschen für Italien begeisterte. Reisen ist heute einfacher und schneller geworden. Flugzeuge haben Dampfschiffe abgelöst und die Unterkünfte sind komfortabel. Trotzdem ist Reisen noch immer ein Abenteuer und Erlebnis mit allen Sinnen, aufgrund der Erinnerung, auch ein bleibender Wert.

Scroll to Top